„Eine Frau, die nicht hässlich sein kann, ist nicht schön“

Photoshop oder nicht?
boudoir photography
Meine Modelle sind keine Profis. Es sind Freundinnen, Freundinnen von Freunden, Bekannte, Mütter aus dem Kindergarten. Frauen, die ich im Alltag getroffen und angesprochen habe, weil mich irgendetwas an ihnen fasziniert hat. Profi-Modelle waren mir zu „eindeutig“ attraktiv. Natürlich hilft das, um grossartige Bilder zu machen. Aber was ist der Reiz, jemanden erotisch abzulichten, die genau weiss, wie sie sich biegen und verrenken muss, um sexy auszusehen, weil sie das von morgens bis abends beruflich tut? Nichts gegen diese Kunst – sie hat ihren Zweck.
glamour portrait
Wenn ich Bilder in Magazinen oder die Stars auf Musikalben anschaue, dann sind das genau die Schönheitsfantasien, von denen viele Frauen träumen. Doch das glaubt man nur so lange, bis man herausgefunden hat, was in der Fotografie die digitale Nachbearbeitung der Bilder ausmacht. Wer das weiss, der erkennt auch, dass diese Profimodelle in Wirklichkeit niemals so aussehen. Sie werden für das Shooting professionell aufpoliert, gestylt, verkleidet, justiert, beleuchtet und genauso fotografiert, dass aber auch kein Fältchen, Haar oder Fleck übrigbleibt, wo keiner sein soll. Erst nach unzähligen Manipulationen landen die Bilder auf den Magazinseiten. – Kein Wunder, dass wir Frauen uns so schwer damit tun, wie wir in Wirklichkeit aussehen!
Aber wenn schon Aufpolieren, warum dann nur für die Stars und Sternchen? Das geht auch bei Bildern von ganz normalen Frauen. Genau diesen Dienst möchte ich Euch anbieten. Ich will Euch die seltene Gelegenheit geben, genauso professionelle Fotos zu bekommen, wie die Modelle in den Magazinen. Mein Ziel ist es, den ungerechtfertigten Filter aufzuheben, durch den wir uns ständig selbst im Spiegel anschauen – hier zu viel Speck, da ein Fältchen, und warum habe ich nur diese müden Augenränder?
Genauso viel Energie, wie wir dazu aufwenden, uns vor dem Spiegel fertig zu machen, nur weil wir nicht wie die schönste Königin im Lande aussehen, können wir doch auch einmal verwenden, um uns mit tollen Fotos zu verschönen! – Die Erfahrung, dass dies auch in uns drin steckt, erhöht für mich die Lebensqualität.
Aber es gibt viele Frauen, die jede Schminke und Verschönerungspraktiken vehement ablehnen. Sie verlangen, dass ihre Fotos die absolute Wahrheit wiedergeben. Nun ja, wer das will, sollte nicht vergessen, dass man nicht nur mit Make-Up „lügen“ kann, sondern auch mit der Auswahl von Licht und Schatten, von Perspektive und Positionierung, mit dem richtigen Zubehör, das bestimmte Züge hervorheben oder verschleiern kann. Das alles sind legitime Mittel, um sich „ins Bild zu setzen“.
Gute Fotografen wissen genau, wie sie ihre Modelle ausleuchten müssen, damit deren Vorzüge betont oder Nachteiliges verborgen wird. Ich denke nicht, dies würde irgendwer Betrug nennen. Mir hilft Photoshop dabei, perfekte Aufnahmekonditionen nachzuahmen, die ich in der Realität nur sehr schwierig herstellen könnte. Ich kann mit dem Computer perfektes Make-Up und Lichtverhältnisse nachgestalten, während mein Modell sich beim Fotografieren ganz einfach treu bleibt; nicht anders, als sie natürlicherweise ist.

Aber ob nun mit oder ohne Photoshop-Bearbeitung, das eigentlich Interessante für mich ist die Schönheit, die man erst auf den zweiten Blick entdeckt. Nicht selten ist diese sogar eindrücklicher, als der Glanz, der einem sofort ins Auge sticht. Denn erst hinter der Fassade zeigt sich die Persönlichkeit, die Erfahrung, Alter, Gewohnheiten, ja das ganze Leben.Lasst Euch daher beim Fotografieren nicht von irgendeiner lang gefürchteten, verunsichernden Problemzone ablenken – wir konzentrieren uns auf das, was Euch an Euch selber am meisten gefällt. Vielleicht ist das Euer Decolleté, die Sommersprossen auf der Schulter, die Lippen, das einladende Lachen mit den Grübchen auf der Wange, die Art, wie Ihr die Haare nach hinten werft oder mit der Hand über die Hüften streicht, wenn ihr das Kleid leicht anhebt… beim Fotografieren finden wir gemeinsam heraus, was Euch am meisten gefällt. Und häufig ist das etwas, das Euch selbst vielleicht gar nicht bewusst ist. Ich will Euch helfen, den natürlichen Charme in Schönheit zu verwandeln, den jede Frau einfach hat, und Euch damit in die richtige Szene, Licht und Perspektive zu setzen.


Ich lade Euch ein, den Mut zu haben, um mit mir Bilder zu erschaffen, in denen Ihr Eure eigene Schönheit entdecken könnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s